Grundschule Scharrerschule

Grund- und Mittelschule Scharrerschule

Home > Sie befinden sich dortStart (GS) > Schulleben > Leseförderung > Lesewoche 2013

Abenteuer Lesewoche

Das Thema unserer Lesewoche war dieses Jahr „Abenteuer“.  Da gab es spannende Geschichten für die Kleinen und die Großen. Vorgestellt wurden  Bücher von Zauberern, Rittern, Tieren, Geheimnissen, ungewöhnlichen Menschen und Piraten. Drei Tage lang wurden die Grundschüler im April ins Abenteuerland entführt und durften den vorgelesenen Geschichten der Lehrkräfte und einiger Eltern lauschen und dazu basteln, malen, knobeln, schreiben und erzählen. Das machte den Lehrerinnen ebenso Spaß wie den Schülern.

Vorlesezeit

Am Donnerstag wurden die Rollen getauscht und die Schüler und Schülerinnen lasen sich gegenseitig vor. Auch da gab es abenteuerliche Geschichten.

Vorlesewettbewerb

Außerdem hatte jede Klasse ein Kind ausgewählt, welches die Klasse beim Vorlesewettbewerb am 19. April vertrat. Vor einer Jury aus fünf ehemaligen Lehrern mussten diese Kinder vorlesen. Das war sehr aufregend! Nach den Kriterien Lesefertigkeit, -genauigkeit und Textgestaltung wurde jeder Lesevortrag bewertet. Über das Wochenende mussten sich alle gedulden, doch am Montag gab es die Siegerehrung. Die jeweils ersten Plätze belegten Trung aus der 1a, Kardelen aus der 2b, Simon aus der 3d und Carina aus der 4a. Alle Teilnehmer erhielten tolle Buchpreise, welche der Elternbeirat gespendet hatte.

Wir danken herzlich für die Unterstützung des Elternbeirats und des Fördervereins sowie der Senioren der Scharrerschule!

Autorenlesung mit Helga Lezius

„Konrad!“ „ Ja, Mummy, gleich!“  Konrad! Wenn Mutter wenigstens „Konni“ rufen würde! So wie ich sie Mummy rufe. Weil mir „Mutti“ nicht gefällt und „Mami“ auch nicht. Deshalb heißt sie Mu plus Mi, also Mummi. (Und Mummy sieht einfach besser aus – oder?) Aber sie besteht auf Konrad. Wie kann jemand nur Konrad heißen wollen!“
So beginnt das Buch „Konrad oder Ab morgen heiße ich anders“, welches die Autorin Helga Lezius am 25. April den Dritt- und Viertklässlern der Grundschule Scharrerschule vorstellte.

 

Die Geschichte von Konrad

Konrad ist ein dicker Junge und wird von den anderen oft „Kloß“ genannt. Doch das ist nicht das Schlimmste. Sie piesacken ihn, wo es nur geht. Konrad weiß nicht, wie er sich wehren soll. Da verschwindet auch noch Konrads Katze. Als alles richtig mies zu sein scheint, findet Konrad jedoch Freunde und Unterstützung und lernt, sich zu behaupten. Ohne Abenteuer geht das natürlich nicht.
Frau Lezius verriet uns nicht nur einige Abschnitte des Buches, sondern stellte uns auch berühmte Männer mit dem Namen „Konrad“ vor. Wenn der Konrad in der Geschichte gewusst hätte, dass er genauso heißt wie der erste Bundeskanzler, ein großer Clubtrainer oder der Stifter des Heilig Geist Spitals hätte er sich vielleicht über seinen Namen gefreut.
 
Wir Lehrkräfte und Kinder der Scharrerschule bedanken uns vielmals bei Frau Lezius für die großartige Lesung!

Bücher aus der Lesewoche

Wenn ein Unugunu kommt

Ich habe in der Lesewoche das Buch "Wenn ein Unugunu kommt" kennen gelernt. Ich fand das Buch lustig. Ein Unugunu ist ein großes Ungeheuer, das sich wie ein Luftballon aufblasen kann. Wenn andere Personen seinen Befehlen nicht folgen, dann plustert es sich auf und stößt gelbe Wolken aus. Diese gelben Wolken sind angeblich giftig. Aber sind sie das wirklich? Wenn Ihr das herausfinden wollt, müsst ihr das Buch selber lesen!

Das Ende ist besonders lustig, weil Edwin eine spitze Nadel in der Hand hat und .... (das verrate ich nicht!).

Viel Spaß beim Lesen wünscht Euch Samer

(So könnte ein Unugunu aussehen! Das hier wurde von Samer gezeichnet.)

 

Drachen haben nichts zu lachen

Diese Woche haben wir von Montag bis Mittwoch in unserer Schule Lesewoche. Ich habe mir das Buch "Drachen haben nichts zu lachen" ausgesucht. In diesem Buch geht es um zwei Ritter: Sigmund Silberzahn-Floretto und Ottokar von Zipp. Außerdem kommen in diesem Buch ganz viele Drachen vor, wie der Titel auch schon verrät. 

Hier ein kleines Stück aus dem Buch - von mir erzählt:

Alle Drachen waren aus dem Wald von Silberzahn-Floretto ausgezogen, weil der Wald zu unsicher war. Nun muss Silberzahn-Floretto in den Wald von Ottokar von Zipp gehen, um Drachen zu jagen. Doch wie es dann weitergeht, müsst ihr schon selbst lesen! ;-)

Viel Spaß beim Lesen wünscht Euch Tim


Am Ende haben wir jeder noch ein eigenes Schild gebastelt. Einige Beispiele könnt Ihr hier sehen!

Der Ritter und der eiserne Drache

Diese Woche haben wir Lesewoche. Ich habe die Geschichte "Der  Ritter und der eiserne Drache" gehört. In diesem Buch kommen ziemlich viele verschiedene Märchen gemischt vor. Am Anfang ist ein Mädchen, dass sein Pausenbrot mit einer Freundin gegen eine Banane tauscht. Nach den Hausaufgaben schält sie ihre Banane, die innen ganz rot ist. Sie legt die Banane auf ihren Schreibtisch. In der Nacht leuchtet die Banane seltsam. Neugierig isst sie ein Stück von der Banane. Plötzlich kommt ein Windstoß und fegt das Mädchen ins Reich der Märchen. Was sie dort alles erlebt kannst Du selbst nachlesen! Viel Spaß beim Lesen wünscht Jasmin

Vorstadtverein Gleißhammer - St.Peterwww.patrick-preller.deaureliswilkon.kommunikationLobby für KinderFördervereinMittelschulverbund Nürnberg-Süd